Gigacube Internet 2019 – Varianten von Vodafone, Telekom, O2 und Congstar im Vergleich

Die Lösung Gigacube Internet ist noch nicht so populär. Viele Nutzer wissen nicht so ganz genau, was eigentlich Gigacube Internet bedeutet. Gigacube Internet ermöglicht das komfortable Highspeed-Surfen auch dort, wo kein schnelles DSL verfügbar ist.

Was genau bedeutet Gigacube Internet?

Gigacube InternetDas Gerät ähnelt einem Würfel und nennt sich Gigacube, ermöglicht das komfortable „Gigacube Internet aus der Steckdose“ im LTE-Bereich. Der WLAN-Router erlaubt Highspeed-Internet ohne DSL- oder Kabelanschluss → Wlan ohne Festnetz. Das spezielle Gigacube Vodafone Internet sorgt für optimales Datenvolumen bis zu 200 GB. Der monatliche Preis in Höhe von 34,99 Euro ist durchaus angemessen. Der Basic-Router wird mit einem Euro berechnet oder kann zum Preis von 49,90 Euro käuflich erworben werden.

 

Gigacube Vodafone Internet – die optimale Lösung

Gigacube Vodafone InternetVodafone präsentiert das Angebot mit der Möglichkeit, 30 Tage zu testen. Die notwendigen Voraussetzungen sind der Vodafone Mobilfunk-Empfang und ein Stromanschluss. Bei Inanspruchnahme bestimmter Tarife erhält der Kunde 10 Euro Rabatt monatlich, zu verrechnen mit der monatlichen Gebühr. Vier interessante Tarife mit 24 Monaten Laufzeit:

  • GigaCube Flex, 50 GB, monatlich 34,99 Euro,
  • GigaCube Mini ermöglicht 25 + 7 GB mit 24,99 Euro monatlich,
  • GigaCube Max präsentiert 100 MB, zusätzlich 100 GB bei Verfügbarkeit mit 44,99 Euro.

Darüber hinaus ist der Premium-Router zum Preis von 189,90 Euro erhältlich; allerdings kann der Router auch mit 2,99 Euro monatlich gemietet werden. Wie viel GB werden benötigt? Vodafone erläutert das Datenvolumen von 50 GB:

  • 13 x Fußball anschauen in HD, gerechnet werden jeweils 120 Minuten pro Spiel.
  • 15 x Filme im HD, gleich 110 Minuten pro Film,
  • 33 x Serien im HD, je 48 Minuten pro Serie.

Im SD genügen 50 GB für die doppelten Zahlen in einem Monat.

Gigacube Internet Flat

Außer Vodafone bieten drei weitere Provider schnelles Internet an. Der Congstar Homespot hat den Nachteil, dass dieser nur in einer bestimmten Funkzelle einsatzbereit ist. Die flexible Nutzung wie bei den Vodafone-Produkten ist nicht möglich.

  Vodafone
Vodafone Gigacube Internet
O2
O2 Homespot
Congstar
Congstar Homespot
Telekom
Telekom Speedbox
Geschwindigkeiten Bis zu 300 Mbit/s LTE Max Bis zu 50 Mbit/s Bis zu 300 Mbit/s
Daten-Volumen 50 GB / 200 GB 1 GB / 10 B / 20 GB 30 GB / 100 GB / 200 GB 100 GB
Monatliche Grundgebühr 34,99 € / 44,99 € 9,99 € / 19,99 € / 29,99 € 20 € / 30 € / 45 € 39,95 €
WLAN-Router Einmalig 1 € Einmalig 9 € + 2,50 € monatlich Einmalig 1 €, + 3,50 € Einmalig 1 €
Nutzbar in der gesamten Bundesrepublik Ja Ja inkl. EU-Roaming Homezone, bei Änderung der Zone 20 € Ja
Extras Flex Tarif möglich, Zahlung nur nach tatsächlicher Nutzung Al Cube für Musik streamen usw.
EU-Roaming
Jeder Tarif ohne Laufzeit möglich. Homespot-Pause, für einmalig 20 € Pause bis zu 180 € Flex-Tarif möglich für 5 € zusätzlich.
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter

Bedingungen:

Gigacube Internet Flat

  • Vodafone: Der WLAN-Router kostet sozusagen einmalig 1 Euro.
  • Congstar: berechnet den WLAN-Router mit 3,50 Euro monatlich.
  • O2 verkauft den Homespot für 121 Euro.

Vodafone ist der beliebteste Anbieter mit attraktiven Angeboten für das spezielle Gigacube Internet aus der Steckdose. Die Vorteile sind den Usern durchaus bewusst:

  • Die einfache und flexible Handhabung,
  • keine zusätzlichen Kosten für den WLAN-Router,
  • Gigacube Internet überall anwendbar,
  • schnelles Surfen und Streamen im Internet.

Gigacube Internet 50 GB und die komfortable Variante mit 200 GB Datenvolumen pro Monat sind beachtenswert. Die Download-Geschwindigkeit wird bis zu 300 Mbit/s berechnet. Die Verträge beinhalten 24 Monate Laufzeit. Der hochwertige Gigacube-Router, Fabrikat Huawei Cat 6-Router wird mit einmalig einem Euro bezahlt. Der Tarif mit 50 GB enthält die Flex-Variante. Diese Variante ermöglicht die flexible Anwendung, da nur die tatsächliche Nutzung berechnet wird. Allerdings muss in der Flex-Variante der Router gekauft werden zu 49,90 Euro, was im Hinblick auf die Vorteile durchaus angemessen ist. Derzeit sind Aktionen gültig, die es bei Vodafone ja stets gibt, gültig für folgende Tarife:

  • Gigacube Flex mit 50 GB für 34,99 Euro monatlich, der klassische Tarif,
  • Gigacube Internet mit 50 GB für 34,99 Euro monatlich und darüber hinaus gibt es zusätzlich 25 GB monatlich für die Vertragsdauer von 24 Monaten,
  • Gigacube Max mit 200 GB zu 54,99 Euro monatlich ermöglicht einen Rabatt in Höhe von 10 Euro jeden Monat für die gesamte Vertragslaufzeit.

Vodafone punktet mit dem Gigacube Internet

Gigacube Internet aus der SteckdoseVodafone präsentiert derzeit den schnellsten Homespot auf dem Markt. Gigacube Internet gibt es auch ohne Vertrag (→ Internet ohne Vertrag) bei Vodafone, und zwar mit dem Flex-Tarif. An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass nur die tatsächlichen Kosten berechnet werden. Die Gebühr ist also nicht automatisch jeden Monat fällig. Wenn ein User den Gigacube erworben hat und einen Vertrag über 24 Monate Laufzeit abschließt, wird eine Anschlussgebühr berechnet. Wird mehr Volumen verbraucht, muss der Kunde mit der Drosselung rechnen oder ein Upgrade mit zusätzlichem Datenvolumen ermöglicht die störungsfreie weitere Nutzung aus der Steckdose. Der vor kurzem durchgeführt Test führte zu einem hervorragenden Ergebnis: Der Anschluss bis zu 300 Mbit/s ist optimal, kombiniert mit der überaus günstigen Hardware. Das leistungsstarke Vodafone-LTE-Netz sorgt für effiziente Bedingungen bei der Nutzung des Gigacube Internets mit der fast flächendeckenden Verfügbarkeit innerhalb Deutschlands. Die mobile Einsetzbarkeit bringt für Vodafone außerdem hoch bewertete Pluspunkte. Der WLAN-Router sorgt für schnelles komfortables Surfen mit Smartphone, Tablet oder Notebook.

Congstar, O2 und Telekom im Vergleich zum Gigacube Internet

Congstar ist abhängig vom LTE-Netz der Telekom. Der Internetzugang mit einer Geschwindigkeit von 50 Mbit/s ist problemlos möglich. Generell präsentiert Congstar langsamere Geschwindigkeiten als Vodafone mit den 300 Mbit/s. Nachteilig ist, dass Congstar nur eine festgelegte Adresse für das Internet erlaubt, andernfalls kostet die Änderung 20 Euro. Vodafone punktet mit dem Einsatz deutschlandweit, wenn ein Mobilfunkempfang vorhanden ist. Telekom ist in puncto Geschwindigkeiten gleichwertig wie Vodafone mit dem Gigacube Internet. Der Telekom Speedbox Router ist mit dem eingebauten Akku noch einige Grade flexibler einsetzbar. O2 liegt mit dem LTE-Netz von O2 weit hinter Vodafone. Der Homespot von O2 kann allerdings ohne Mehrkosten im EU-Ausland genutzt werden. Dieser Pluspunkt ist für viele Nutzer ausschlaggebend.

1&1 offeriert kein Homespot

1&1 versucht, mit einer Alternative zu punkten unter dem Motto „WLAN zum Mitnehmen.“ Hier hat 1&1 eine Kombination entwickelt aus dem mobilen WLAN-Router und Datentarife. Die Leistungen des 10 GB-Tarifes bis zu 225 Mbit/s sind auf jeden Fall beachtenswert. Zwei günstigere Tarife sorgen immerhin für 50 Mbit/s. 1&1 hat es jedenfalls geschafft, WLAN zum Mitnehmen, deutschlandweit verfügbar, zu präsentieren.

Aktuell attraktive Angebote von Vodafone

Vodafone macht sich derzeit beliebt mit unterschiedlichen Bedingungen, die für jeden Nutzer Vorteile beinhalten. Die zusätzlichen gebuchten Geschwindigkeiten sind nur zeitlich begrenzt verfügbar.

  Vodafone
Gigacube Mini
Vodafone
Gigacube
Vodafone
Gigacube Flex
Vodafone
Gigacube Max
Geschwindigkeit 500 Mbit/s 500 Mbit/s 500 Mbit/s 500 Mbits
Datenvolumen 25 GB + 7 GB 50 GB + 25 GB 50 GB 100 GB + 100 GB
Gebühren 24,99 Euro 34,99 Euro 34,99 Euro 44,99 Euro
Vergünstigungen für Red for Young 10 Euro 10 Euro 10 Euro
Standard Router, jeweils einmalige Zahlung 1 Euro 1 Euro 49,90 Euro 1 Euro
Premium-Router, einmalig: 189,90 Euro 189,90 Euro 189,90 Euro 189,90 Euro

Für alle Tarife gilt die Zufriedenheitsgarantie von 30 Tagen. Die Vodafone Tarife sind für viele Konsumenten, die andernfalls Internet via Satellit nutzen müssten, hervorragende Alternativen. Dauercamper, Ferienreisende können die Varianten optimal einsetzen. Vodafone bietet an dieser Stelle brillante Alternativen zum Breitband-Internet. Die Telefon- oder Kabeldose ist nicht mehr relevant, sondern die einfache Steckdose ermöglicht die flexible Anwendung. Vodafone hat ein attraktives Angebot für Geschäftskunden entwickelt, die das Gigacube Internet nutzen möchten:

  • 50 GB monatlich,
  • Surfspeed LTE maximal 300 Mbit/s
  • einmalig 0,84 Euro monatlich für die Hardware beim Einsatz Vodafone Gigacube Internet,
  • monatliche Gebühr 29,40 Euro,
  • der Anschlusspreis wird mit 42 Euro kalkuliert.

Wer über einen Red Business Mobilfunk-Tarif verfügt, muss nur 21 Euro monatlich zahlen. Die Flex-Variante ist ebenfalls im Business-Bereich gültig:

  • 50 GB monatlich,
  • LTE maximal 300 Mbit/s,
  • einmaliger Hardware-Preis in Höhe von 41,93 Euro,
  • monatlich 29,40 Euro, der spezielle Kundenrabatt ermöglicht den reduzierten Preis in Höhe von 21 Euro monatlich,
  • monatliche Gebühr wird bei tatsächlicher Nutzung abgerechnet,
  • Anschlusspreis 42 Euro.

Vielsurfer sind ebenso zufrieden mit diesen Angeboten wie die „Normalsurfer.“ Das LTE-basierte Internet auch zu Hause bedeutet für viele Verbraucher die optimale Lösung. Gerade in ländlichen Gegenden, wo DSL und Co. kaum schnelles Internet liefern, ist das Gibacube Internet die perfekte Alternative. Das Telefonieren ist allerdings mit der Gigacube-Ausführung nicht möglich. Wer großen Wert auf die Telefonie legt, kann mit dem Einsatz der Fritz!Box 7330 dies ermöglichen. Der Flex-Tarif eignet sich für die Nutzung als Dauercamper, Urlauber, Geschäftsreisender innerhalb der Bundesrepublik. Wenn die LTE-Signalstärke sehr gering ist, helfen hier entsprechende Antennen weiter, die am Gerät leicht anzubringen sind.

Vorteile des Gigacube Internets – kurz zusammengefasst

Vorteile GigacubeVon den aufgeführten Alternativen punktet Vodafone mit seinem speziellen Gigacube Internet. Die bereits erläuterten Vorteile in kurzen Stichworten:

  • Ein DSL- oder Kabelanschluss ist nicht notwendig. Das schnelle Surfen im Internet ist ohne diese Einrichtungen möglich.
  • Bis zu 300 Mbit/s sind unter optimalen Bedingungen durchaus zu erreichen.
  • Der spezielle hochwertige Router gehört zum Lieferumfang und ermöglicht das flotte Internet mit Smartphone, Tablet und Notebook.
  • Die Installation ist denkbar einfach, den Gigacube einfach nur in die Steckdose stecken.
  • 30 Tage testen und bei Nichtgefallen zurückzuschicken, ist ein weiterer Pluspunkt.
  • Der Internet-Anschluss mit dem Gerät ist transportabel; der Umzug ist ebenfalls kein Problem.
  • Die bevorzugten Serien, Sport o.ä. können unterwegs aktiviert werden, vorzugsweise mit dem Datenvolumen 100 GB.

Die Videos werden in der SD-Qualität gezeigt, was 480p entspricht, um die Nutzungsdauer entsprechend zu verlängern. Die Inhalte bleiben selbstverständlich in der Originallänge bestehen. Im Ausland ist diese Alternative nicht einsetzbar. Unterschiedliche Standorte können nur in Deutschland realisiert werden.

Fazit:

Diese optimale Lösung für Konsumenten, die kein schnelles Surfen zu Hause ermöglichen können, ist das Gigacube Internet. Der Spitzenreiter in dieser Kategorie ist Vodafone. Die vielfältigen Optionen bieten jedem Verbraucher den für seine Bedürfnisse geeigneten Tarif. Wer wenig surft, findet den optimalen Tarif. Wer sich für das Preis-Leistungs-Verhältnis interessiert, bucht den Flex-Tarif. Nur die Nutzung wird bezahlt, keine Monatsgebühr. Das schnelle Surfen ist für den Vielsurfer mit dem Angebot über 100 MB gewährleistet. Geschäftsleute finden genauso ihre optimalen Tarife. Wer sich gern im Ferienhaus oder im Schrebergarten aufhält, nimmt das Gigacube Internet sozusagen einfach mit. Wo eine Steckdose ist, kann Gigacube aktiviert werden. Wer zu Hause über schlechte Verfügbarkeit der DSL- und Kabel-Leistungen klagt, ist mit dem Gigacube Internet bestens bedient, zumal sogar Highspeed realisierbar ist. Das LTE-Mobilfunknetz ist hervorragend ausgebaut, sodass die Leistungen garantiert erbracht werden können. Vodafone hat diese Marktlücke hervorragend genutzt; die überaus positiven Kundenbewertungen beweisen es.

DSL Preisvergleich

Handy Tarifvergleich

Aktuelle Ratgeber

5 Schritte zum Schreiben von guten Produktbeschreibungen
5 Schritte zum Schreiben von guten Produktbeschreibungen

Gute ProduktbeschreibungenDas E-Commerce boomt und Online-Shops werden sowohl bei Unternehmen als auch bei ihren Kunden immer beliebter.

Zehn Ratschläge für das professionelle Telefonieren
Zehn Ratschläge für das professionelle Telefonieren

Ratschläge professionelles TelefonierenSteht ein wichtiges, geschäftliches Telefonat an, müssen Sie gut vorbereitet sein. Es ist extrem wichtig, dass Sie gut über den Grund des Anrufs informiert sind.

Wissenswertes zum Europäischen Instituts für Telekommunikationsnormen
Wissenswertes zum Europäischen Instituts für Telekommunikationsnormen

ETSI Wissenswertes zum Europäischen Instituts für TelekommunikationsnormenDas ETSI, das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen, hat seinen Sitz in Sophia Antipolis, das liegt in der Nähe von Nizza. Es ist eine der drei größten Normungsorganisationen Europas.

Aktuelles

Gigacube Internet 2019 – Varianten von Vodafone, Telekom, O2 und Congstar im Vergleich
Gigacube Internet 2019 – Varianten von Vodafone, Telekom, O2 und Congstar im Vergleich

Die Lösung Gigacube Internet ist noch nicht so populär. Viele Nutzer wissen nicht so ganz genau, was eigentlich Gigacube Internet bedeutet.

Internet ohne Router 2019 – Diese Möglichkeiten bieten die Anbieter
Internet ohne Router 2019 – Diese Möglichkeiten bieten die Anbieter

Internet ohne RouterInternet ohne Router lässt sich mithilfe eines Surfsticks und einer SIM-Karte realisieren.

Internet für Zuhause ohne Telefon 2019 – die günstigsten Angebote im Test
Internet für Zuhause ohne Telefon 2019 – die günstigsten Angebote im Test

Internet für Zuhause ohne TelefonDas reine Internet ohne Telefonanschluss ist nicht so gebräuchlich, stattdessen werden Komplett-Pakete offeriert, die zwar den Festnetzanschluss enthalten, jedoch ohne Festnetz-Flatrate präsentiert werden.